• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie
Willkommen beim führenden Informations-dienstleister Österreichs. Unsere Produkte und Services
  • Wetterumsturz verursachte bisher nur Sachschaden
    Zu einem Wettersturz mit Sturmböen von stellenweise über 100 Stundenkilometern und Starkregen ist es in der Nacht auf ...
    Zu einem Wettersturz mit Sturmböen von stellenweise über 100 Stundenkilometern und Starkregen ist es in der Nacht auf Mittwoch in ganz Österreich gekommen, als Sturmtief "Gonzalo" durchs Land zog. Die Kaltfront zog von Westen her über ...
Aus dem APA-Newsroom
...
Juncker ist der neue EU-Kommissionschef

Straßburg

Fraktionen signalisieren Ja zur Juncker-Kommission

Die Mehrheit der Fraktionen im Europaparlament hat sich nach der Rede des künftigen EU-Kommissionschefs Jean-Claude Juncker angetan gezeigt. So signalisierten Konservative, Sozialdemokraten und Liberale ihre Zustimmung zur EU-Kommission, während von Grünen, Linken und der rechtspopulistischen EFDD ein Nein zu erwarten ist. Die von den britischen Torys dominierte ECR will sich hingegen enthalten.

...
Islamisten wollen sie vernichten

New York

IS-Vorgehen gegen Yeziden könnte Völkermord sein

Das Vorgehen der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) gegen die irakische Volksgruppe der Yeziden könnte nach Einschätzung der Vereinten Nationen als versuchter Völkermord gewertet werden. Dafür sprächen einige Fakten, sagte der für Menschenrechte zuständige UN-Diplomat Ivan Simonovic am Dienstag in New York nach einer Reise in das Land.

...
Fast alle Verbindungen werden angeboten

Frankfurt

Lufthansa-Verkehr nach Streik wieder normalisiert

Nach dem Ende des Pilotenstreiks bei der AUA-Mutter Lufthansa will die Fluggesellschaft am Mittwoch wieder fast alle Verbindungen anbieten. Die Lage werde sich ganz schnell normalisieren, die allermeisten Flüge fänden statt, sagte ein Lufthansa-Sprecher in der Früh. Deutschlandweit seien noch gut 20 Abflüge auf der Kurz- und Mittelstrecke betroffen.

...
Jubelnde Bayern

Chimki bei Moskau

Bayern München gewann bei AS Roma 7:1

Der FC Bayern München hat am Dienstag in der Fußball-Champions-League seine Muskeln gewaltig spielen lassen. ÖFB-Teamspieler David Alaba und Co. brausten in Gruppe E mit 7:1 über Italiens Vizemeister AS Roma hinweg und halten nach drei Spielen beim Maximum von neun Punkten. Es war allerdings nicht der höchste Sieg des Abends, denn Schachtar Donezk fertigte BATE Borisow in Gruppe H 7:0 ab.

Weitere Laden
Aus der APA-Gruppe

Content Missing?

APA-Auftragsservices

Jahrzehntelange Erfahrung bei multimedialer Aufbereitung und Verbreitung von Information machen die APA zum idealen Partner für alle Content-Fragen.

Multimediales Storytelling

Content-Snowball

Leistbare und intuitiv bedienbare Publishing-Technologie ermöglicht einfaches und schnelles multimediales Erzählen

Monatliche Events

APA-E-Business-Community

Die Plattform der Digital-Branche bietet Veranstaltungen und aktuelle News zu Multimedia und E-Business.

Online-Zeitungsstand

Austria-Kiosk

Der Austria-Kiosk ist ein digitaler Zeitungsstand, in dem österreichische und internationale Tageszeitungen, zahlreiche Zeitschriften, Magazine und Fachmedien digital als E-Paper (PDF) gelesen werden können.

APA-Fortbildung

APA-Campus

APA-Campus ist das neue Fort- und Weiterbildungsangebot der österreichischen Nachrichtenagentur. Als führender Informationsdienstleister des Landes besitzt die APA eine Menge Know-how in den Bereichen Journalismus und Kommunikation, hat tiefgehende Kenntn

Bewegte Kommunikation

Corporate Publishing App

Unternehmenspublikationen als mobile App – Smartphones und Tablets verändern die Art und Weise wie wir Informationen konsumieren. In Medien und Verlagshäusern hat diese Form der Darstellung längst Einzug gehalten: Zeitungsapps mit Infografiken, Videos, Sl

Weltmeisterlicher Wintersport

APA-Visual

Schneller und weiter – das wollen die österreichischen Ski Alpin- und Skisprung-Athleten und -Athletinnen auch heuer wieder sein. Ab Oktober startet der Wintersportzirkus in die neue Saison – mit den APA-Visuals sind Sie live bei allen Siegen und Niederla

Weitere Laden
Aussendungen der APA-Gruppe
...

17.10.2014

APA-Science Event: BIG SCIENCE - Wie gut kann Österreich Grossforschung

Wien (OTS) - Läuft alles wie geplant, dann wird im November die "Rosetta"-Raumfahrtmission der ESA mit der Landung auf einem Kometen ihren vorläufigen, spektakulären Höhepunkt erreichen. Mit an Bord ist auch wissenschaftliches Instrumentarium aus Österreich, das die Staubteilchen des Himmelskörpers untersuchen soll. "Rosetta" ist jedoch nur eines von zahlreichen internationalen Großforschungsprojekten, an denen die Alpenrepublik derzeit beteiligt ist. Die Frage ist: Was bedeutet die Teilnahme an "Big Science" - etwa am Kernforschungszentrum CERN, der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile oder dem Human Brain Project - für ein kleines Land wie Österreich und den Wissenschaftsstandort hierzulande? Braucht es für große Erkenntnisse in der Grundlagenforschung und Technologieentwicklung zwingend große Strukturen? Und: Wer profitiert am Ende von den Daten und Erkenntnissen? Darüber diskutieren am 6. November im Rahmen des APA-Science-Events in Wien hochkarätige Experten: Dr. Hannes Androsch, (Vorsitzender des Rates für Forschung und Technologieentwicklung; Keynote), Prof. Dr. Wolfgang Baumjohann, (Direktor Institut für Weltraumforschung IWF) Dr. Sabine Ladstätter (Direktorin Österreichisches Archäologisches Institut) Prof. DI Dr. Alois Saria (Medizinische Universität Innsbruck, Leiter der Abteilung für Experimentelle Psychiatrie) Prof. Dr. Jochen Schieck (Direktor des Instituts für Hochenergiephysik, Österreichische Akademie der Wissenschaften) Dr. Daniel Weselka (BMWFW, Leiter Abteilung V/3 Grundlagenforschung u. Forschungsinfrastruktur) Keynote und Podiumsdiskussion: 19:30 - 21:00 Uhr, Vortragssaal, Dachgeschoß Die Teilnahme ist kostenlos. Zur Anmeldung (http://www.ots.at/redirect/Anmeldung_BigScience): Datum: 6.11.2014, 19:00 - 23:00 Uhr Ort: Haus der Musik Vortragssaal, Dachgeschoß Seilerstätte 30, 1010 Wien Zwtl.: APA-Science - ein Netzwerk der APA Bildung, Forschung, Technologie und Innovation - APA-Science (science.apa.at) ist das österreichische Kommunikationsnetzwerk für Zukunftsthemen. Initiiert von der APA - Austria Presse Agentur bietet die Plattform science.apa.at fundierte Berichterstattung zu Forschungs- und Bildungsthemen und aktuelle Beiträge von führenden Playern der österreichischen Wissenschaftslandschaft. APA-Science hat zum Ziel, gemeinsam mit seinen Partnern die österreichische Forschung im In- und Ausland sichtbar zu machen und damit Neugierde auf wissenschaftliche Themen in der Öffentlichkeit zu wecken. Zwtl.: Die Partner von APA-Science sind u.a.: Bundesministerium für Bildung und Frauen www.bmbf.gv.at\nBundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie www.bmvit.gv.at\nBundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft www.bmwfw.gv.at\nAustrian Institute of Technology www.ait.ac.at\nRat für Forschung und Technologieentwicklung www.rat-fte.at\nSiemens Österreich www.siemens.at\nTÜV Austria www.tuev.at\nWiener Stadtwerke www.wienerstadtwerke.at\n Array ...

...

02.09.2014

APA-Bieriger: Hopfen und Malz - die APA erhalt's!

Wien (OTS) - Bereits zum elften Mal ging gestern, Montagabend, im Alten AKH in Wien der "APA-Bierige" über die Bühne. Vertreter aus Medien und Kommunikation trafen auf Einladung der Chefredaktion der Austria Presse Agentur zusammen, um in ungezwungener Atmosphäre und bei ausgesprochen herbstlicher Witterung dem Sommer Lebewohl zu sagen. Branchenbedingt musste man sich auch diesmal beim APA-Treff um "betretenes Schweigen" keinerlei Gedanken machen. Ganz traditionell wechselten persönliche wie berufliche Neuigkeiten und Branchennews den "Besitzer", unterstützt durch Bier und kulinarische Köstlichkeiten fühlten sich die Gäste zu guter Letzt bestens für die Herausforderungen der kommenden Monate gerüstet. APA-Chefredakteur Michael Lang freute sich über zahlreiche bekannte und viele neue Gesichter unter den Besuchern: "Es gibt Veranstaltungskonzepte, die bereits nach drei Jahren völlig überarbeitet werden müssen, nach spätestens fünf Jahren ist ein Relaunch eigentlich zwingend vorgeschrieben. Dass der 'Bierige' auch nach mehr als zehn Jahren in unveränderter Form und bei wirklich elendem Wetter so viele interessante Menschen bei exzellenter Laune zusammenbringt, zeigt deutlich, dass es auch in der so veränderungswütigen Medienbranche keine Regel ohne Ausnahme gibt." Gesehen wurden u. a. Meret Baumann (Neue Zürcher Zeitung), Gerald Czech (Österreichisches Rotes Kreuz), Alexandra Damms (ATV), Livia Dandrea-Böhm (A1 Telekom), Alexander Falchetto (APA-IT), Wolfgang Fischer (Wiener Stadthalle), Wolfgang Fellner (Österreich), Heidi Glück (Glück spirit & support), Michael Götzhaber (ORF), Gerald Grünberger (VÖZ), Richard Grasl (ORF), Michael Homola (Österreichische Post), Josef Kalina (Unique Public Relations), Christoph Kotanko (OÖN), Thomas Kralinger (Kurier), Peter Kropsch (APA), Herbert Lackner (profil), Karl Pachner (ORF), Clemens Pig (APA), Christian Rainer (profil), Gerhard Riedler (Mediaprint), Johanna Setzer (Puls 4), Karin Strobl (RMA), Pius Strobl (p+s consulting & communications), Peter N. Thier (Austrian Airlines), Eva Weissenberger (Kleine Zeitung Klagenfurt), Brigitte Wolf (ORF) und Kathrin Zechner (ORF). ...

...

17.07.2014

Journalistenpreis "Writing for CEE" 2014 - Einreichungen bis 31. Juli möglich

Wien (OTS) - Am 31. Juli endet die Einreichfrist für den Journalistenpreis "Writing for CEE". Diese Auszeichnung wird heuer zum elften Mal von der APA - Austria Presse Agentur und UniCredit Bank Austria verliehen. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Journalisten aus ganz Europa sind eingeladen, Beiträge einzusenden, die sich mit Mittel-Osteuropa (Central and Eastern Europe) beschäftigen oder Relevanz für den CEE-Raum haben. Ziel von "Writing for CEE" ist, die journalistische Auseinandersetzung mit Fragen Europas und der europäischen Integration zu fördern. Eine internationale Jury zeichnet Arbeiten aus, die dem gegenseitigen Verständnis dienen sowie zur Überwindung von Grenzen und Vorurteilen beitragen. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird im November im Rahmen einer Festveranstaltung in Wien präsentiert und ausgezeichnet. Eingereicht werden können Beiträge, die zwischen 1. August 2013 und 31. Juli 2014 in Printmedien, Radio, TV oder online publiziert wurden. Blogs, Postings oder ähnliche private Internet-Texte sind nicht zugelassen. Für die Einreichung erforderlich sind die Arbeit in der Originalsprache, eine Übersetzung ins Englische sowie ein Lebenslauf des Autors/der Autorin. Weitere Informationen und das Einreichformular unter www.apa.at/cee-award ...

...

03.07.2014

APA präsentiert Whitepaper zu Content Marketing

Wien (OTS) - Dem Ruf nach relevanter Information folgend, stellt die APA - Austria Presse Agentur ihre Expertise und ihr Know-how erstmalig in kompakten Whitepapers zur Verfügung. Unter dem Titel "Absolutely Content" steht seit heute, Donnerstag, unter http://wp.apa.at das erste Kompendium zum kostenlosen Download bereit. Der informationsstarke Leitfaden gibt Einblicke in die Aufbringung, Produktion und Aufbereitung von Content für unterschiedliche Formate. Das Whitepaper fokussiert auf die redaktionellen und inhaltlichen Komponenten der neuen Marketingdisziplin. Zwtl.: Zu Content Marketing: Reflektierte Konsumenten und Adblocker machen es der Werbung immer schwerer, ihre Zielgruppe zu erreichen. Content Marketing ist dabei eine neue erfolgversprechende Strömung. Dabei treten die Unternehmen über nützliche, sinnvolle, lehrreiche und/oder unterhaltsame Inhalte mit ihrer Zielgruppe in einen Dialog auf Augenhöhe. Die Interessen der Zielgruppe stehen radikal im Vordergrund. Die Aufbereitung der Information ist möglichst redaktionell. Dies schafft Interesse über Glaubwürdigkeit, stärkt das Vertrauen und erhöht die Sympathiewerte. Die Ausspielkanäle von Content Marketing liegen vorwiegend im Online-Bereich: Blogs, Social Media, Mobile Apps usw. Eine strategisch sinnvolle Content Marketing-Strategie erstreckt sich allerdings über weitere Bereiche, wie z.B. Kundenmagazine oder Events. Content Marketing wird optimalerweise als Teil des Marketing-Mix gesehen. Zwei weitere Whitepapers zu den Themen Infografik und Bild sind derzeit in Ausarbeitung und stehen in Kürze zur Verfügung. ...