• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie
Willkommen beim führenden Informations-dienstleister Österreichs. Unsere Produkte und Services
  • US-Reporter Steven Sotloff wurde ermordet
    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat offenbar erneut einen US-Journalisten enthauptet. Der vor einem Jahr in ...
    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat offenbar erneut einen US-Journalisten enthauptet. Der vor einem Jahr in Syrien entführte Reporter Steven Sotloff soll aus Rache für die US-Luftangriffe im Irak vor laufender Kamera getötet ...
Aus dem APA-Newsroom
...
Der neue Finanzminister Schelling im Parlament

Wien

Neues Regierungsteam mit viel Misstrauen empfangen

Nicht gerade mit Euphorie ist die Koalition am Dienstag im Nationalrat nach ihrem neuesten Neustart empfangen worden. Von der FPÖ fing man sich gar einen Misstrauensantrag ein, aber auch Grüne, Team Stronach und NEOS hatten ihre Zweifel, ob die von Kanzler und Vizekanzler verkündeten Bemühungen tatsächlich fruchten. Neu ist seit Dienstag die Herrin des Hohen Haus. Sie heißt Doris Bures.

...
US-Präsident auf dem Weg nach Estland

Brüssel

Obama trifft baltische Präsidenten in Tallinn

Inmitten der Ukraine-Krise trifft US-Präsident Barack Obama am Mittwoch in Tallinn mit den drei baltischen Staatschefs zusammen. Obama will Estlands Präsident Toomas Hendrik Ilves, dem lettischen Staatschef Andris Berzin und Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite die Unterstützung der USA zusichern.

...
John erlangte als James-Bond-Bösewicht Weltruhm

Berlin

Schauspieler Gottfried John 72-jährig gestorben

Er war der Bösewicht im James-Bond-Film "Goldeneye": Gottfried John. Auch von der Bühne und aus dem Fernsehen kannte man den Mann, dessen Gesicht man nicht vergisst. Nun starb der Schauspieler mit 72.

...
Emotionaler Rücktritt: Marlies Schild

Wien

Marlies Schild beendete ihre Karriere

"Slalomkönigin" Marlies Schild hat nach elf Medaillen und 37 Weltcupsiegen ihre aktive Karriere am Dienstag für beendet erklärt. "Ich habe meinen Traum, den ich als kleines Mädchen hatte, gelebt. Ich denke, es ist an der Zeit, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen", sagte die 33-jährige Skirennläuferin aus Salzburg bei einer Pressekonferenz in Wien.

Weitere Laden
Aus der APA-Gruppe

Online-Zeitungsstand

Austria-Kiosk

Der Austria-Kiosk ist ein digitaler Zeitungsstand, in dem österreichische und internationale Tageszeitungen, zahlreiche Zeitschriften, Magazine und Fachmedien digital als E-Paper (PDF) gelesen werden können.

Multimediales Storytelling

Content-Snowball

Tool von Gentics Software für Journalisten – Erster Gentics-Service für Medien seit Eingliederung in APA-Konzern

Bewegte Kommunikation

Corporate Publishing App

Unternehmenspublikationen als mobile App – Smartphones und Tablets verändern die Art und Weise wie wir Informationen konsumieren. In Medien und Verlagshäusern hat diese Form der Darstellung längst Einzug gehalten: Zeitungsapps mit Infografiken, Videos, Sl

APA-Fortbildung

APA-Campus

APA-Campus ist das neue Fort- und Weiterbildungsangebot der österreichischen Nachrichtenagentur. Als führender Informationsdienstleister des Landes besitzt die APA eine Menge Know-how in den Bereichen Journalismus und Kommunikation, hat tiefgehende Kenntn

Motorsport auf dem Screen

APA-Visual

Die Königsklasse des Motosports live mitverfolgen: Alle Rennen und Qualifyings im Liveticker, alle Tabellen, alle Teams, alle Rennwägen – das bietet die interaktive APA-Online-Grafik zur Formel 1-Weltmeisterschaft 2014.

Monatliche Events

APA-E-Business-Community

Die Plattform der Digital-Branche bietet Veranstaltungen und aktuelle News zu Multimedia und E-Business.

Weitere Laden
Aussendungen der APA-Gruppe
...

02.09.2014

APA-Bieriger: Hopfen und Malz - die APA erhalt's!

Wien (OTS) - Bereits zum elften Mal ging gestern, Montagabend, im Alten AKH in Wien der "APA-Bierige" über die Bühne. Vertreter aus Medien und Kommunikation trafen auf Einladung der Chefredaktion der Austria Presse Agentur zusammen, um in ungezwungener Atmosphäre und bei ausgesprochen herbstlicher Witterung dem Sommer Lebewohl zu sagen. Branchenbedingt musste man sich auch diesmal beim APA-Treff um "betretenes Schweigen" keinerlei Gedanken machen. Ganz traditionell wechselten persönliche wie berufliche Neuigkeiten und Branchennews den "Besitzer", unterstützt durch Bier und kulinarische Köstlichkeiten fühlten sich die Gäste zu guter Letzt bestens für die Herausforderungen der kommenden Monate gerüstet. APA-Chefredakteur Michael Lang freute sich über zahlreiche bekannte und viele neue Gesichter unter den Besuchern: "Es gibt Veranstaltungskonzepte, die bereits nach drei Jahren völlig überarbeitet werden müssen, nach spätestens fünf Jahren ist ein Relaunch eigentlich zwingend vorgeschrieben. Dass der 'Bierige' auch nach mehr als zehn Jahren in unveränderter Form und bei wirklich elendem Wetter so viele interessante Menschen bei exzellenter Laune zusammenbringt, zeigt deutlich, dass es auch in der so veränderungswütigen Medienbranche keine Regel ohne Ausnahme gibt." Gesehen wurden u. a. Meret Baumann (Neue Zürcher Zeitung), Gerald Czech (Österreichisches Rotes Kreuz), Alexandra Damms (ATV), Livia Dandrea-Böhm (A1 Telekom), Alexander Falchetto (APA-IT), Wolfgang Fischer (Wiener Stadthalle), Wolfgang Fellner (Österreich), Heidi Glück (Glück spirit & support), Michael Götzhaber (ORF), Gerald Grünberger (VÖZ), Richard Grasl (ORF), Michael Homola (Österreichische Post), Josef Kalina (Unique Public Relations), Christoph Kotanko (OÖN), Thomas Kralinger (Kurier), Peter Kropsch (APA), Herbert Lackner (profil), Karl Pachner (ORF), Clemens Pig (APA), Christian Rainer (profil), Gerhard Riedler (Mediaprint), Johanna Setzer (Puls 4), Karin Strobl (RMA), Pius Strobl (p+s consulting & communications), Peter N. Thier (Austrian Airlines), Eva Weissenberger (Kleine Zeitung Klagenfurt), Brigitte Wolf (ORF) und Kathrin Zechner (ORF). ...

...

17.07.2014

Journalistenpreis "Writing for CEE" 2014 - Einreichungen bis 31. Juli möglich

Wien (OTS) - Am 31. Juli endet die Einreichfrist für den Journalistenpreis "Writing for CEE". Diese Auszeichnung wird heuer zum elften Mal von der APA - Austria Presse Agentur und UniCredit Bank Austria verliehen. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Journalisten aus ganz Europa sind eingeladen, Beiträge einzusenden, die sich mit Mittel-Osteuropa (Central and Eastern Europe) beschäftigen oder Relevanz für den CEE-Raum haben. Ziel von "Writing for CEE" ist, die journalistische Auseinandersetzung mit Fragen Europas und der europäischen Integration zu fördern. Eine internationale Jury zeichnet Arbeiten aus, die dem gegenseitigen Verständnis dienen sowie zur Überwindung von Grenzen und Vorurteilen beitragen. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird im November im Rahmen einer Festveranstaltung in Wien präsentiert und ausgezeichnet. Eingereicht werden können Beiträge, die zwischen 1. August 2013 und 31. Juli 2014 in Printmedien, Radio, TV oder online publiziert wurden. Blogs, Postings oder ähnliche private Internet-Texte sind nicht zugelassen. Für die Einreichung erforderlich sind die Arbeit in der Originalsprache, eine Übersetzung ins Englische sowie ein Lebenslauf des Autors/der Autorin. Weitere Informationen und das Einreichformular unter www.apa.at/cee-award ...

...

03.07.2014

APA präsentiert Whitepaper zu Content Marketing

Wien (OTS) - Dem Ruf nach relevanter Information folgend, stellt die APA - Austria Presse Agentur ihre Expertise und ihr Know-how erstmalig in kompakten Whitepapers zur Verfügung. Unter dem Titel "Absolutely Content" steht seit heute, Donnerstag, unter http://wp.apa.at das erste Kompendium zum kostenlosen Download bereit. Der informationsstarke Leitfaden gibt Einblicke in die Aufbringung, Produktion und Aufbereitung von Content für unterschiedliche Formate. Das Whitepaper fokussiert auf die redaktionellen und inhaltlichen Komponenten der neuen Marketingdisziplin. Zwtl.: Zu Content Marketing: Reflektierte Konsumenten und Adblocker machen es der Werbung immer schwerer, ihre Zielgruppe zu erreichen. Content Marketing ist dabei eine neue erfolgversprechende Strömung. Dabei treten die Unternehmen über nützliche, sinnvolle, lehrreiche und/oder unterhaltsame Inhalte mit ihrer Zielgruppe in einen Dialog auf Augenhöhe. Die Interessen der Zielgruppe stehen radikal im Vordergrund. Die Aufbereitung der Information ist möglichst redaktionell. Dies schafft Interesse über Glaubwürdigkeit, stärkt das Vertrauen und erhöht die Sympathiewerte. Die Ausspielkanäle von Content Marketing liegen vorwiegend im Online-Bereich: Blogs, Social Media, Mobile Apps usw. Eine strategisch sinnvolle Content Marketing-Strategie erstreckt sich allerdings über weitere Bereiche, wie z.B. Kundenmagazine oder Events. Content Marketing wird optimalerweise als Teil des Marketing-Mix gesehen. Zwei weitere Whitepapers zu den Themen Infografik und Bild sind derzeit in Ausarbeitung und stehen in Kürze zur Verfügung. ...

...

27.06.2014

APA: Finale Bilanz 2013 und Änderungen in den Gremien

Wien (OTS) - In der Generalversammlung der APA - Austria Presse Agentur wurde heute, Freitag, das endgültige Jahresergebnis 2013 präsentiert. Die Unternehmensgruppe erreichte einen Umsatz von 71,5 Mio. Euro nach 66,4 Mio. Euro 2012. Das EBIT beträgt 1,75 Mio. Euro (2012: 1,87 Mio. Euro), das EGT liegt bei 2,2 Mio. Euro nach 2,4 Mio. Euro. Der Mitarbeiterstand erhöhte sich von 543 im Jahr 2012 auf 574, ein Großteil davon beruht auf der erfolgreichen Akquisition von Gentics Software GmbH, die seit Jahresbeginn 2013 zur APA-Gruppe resultiert. Für 2014 erwartet Peter Kropsch, geschäftsführendes Vorstandsmitglied, tendenziell eher eine Stagnation des Umsatzes: "2014 ist ein anspruchsvolles Jahr. Wir können zwar auf dem Markt - wie in den Vorjahren - mit innovativen Themen wie unseren neuen Info-Grafiken oder den App-Produkten punkten. Doch im Prinzip wird mit Investitionen derzeit eher zugewartet. Das spüren wir im Projektgeschäft." Zudem wurden mehrere Änderungen in Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen. Für die Mitglieder ORF und Österreich gibt es jeweils einen zusätzlichen Gremiensitz, der ORF hat ab sofort vier Sitze inne, Österreich zwei. Für den ORF wird neben Richard Grasl (Aufsichtsratsvorsitzender), Karl Amon (stv. Vorstandsvorsitzender) und Thomas Prantner (Vorstandsmitglied) Brigitte Wolf, Landesdirektorin Wien, in den Vorstand einziehen. Hier ist noch ein entsprechender Beschluss des ORF-Stiftungsrates notwendig. Für Österreich zieht neben Wolfgang Fellner (Vorstandsmitglied) nun Wolfgang Zekert in den Aufsichtsrat ein. Eine Rochade ergibt sich bei den Gremienmitgliedern des Kurier. Thomas Kralinger, bisher Mitglied des Vorstands, folgt Helmut Brandstätter als stv. Vorsitzender im Aufsichtsrat nach. Brandstätter übernimmt Kralingers Sitz im Vorstand. Martin Hagenstein von den Salzburger Nachrichten wechselt vom Aufsichtsrat in den Vorstand. Alle weiteren Vorstands- und Aufsichtsratssitze bleiben wie bisher unverändert. Nach der Neukonstituierung setzen sich die Präsidien der APA-Gruppe nun folgendermaßen zusammen: Den Aufsichtsrat führt weiterhin Richard Grasl (ORF), Malte von Trotha (Kleine Zeitung Graz) ist stellvertretender Vorsitzender. Thomas Kralinger (Kurier) fungiert als neuer stellvertretender Vorsitzender. Im Vorstand verbleiben Hermann Petz (Tiroler Tageszeitung) als Vorsitzender sowie Eugen A. Russ (Vorarlberger Nachrichten) und Karl Amon (ORF) als stellvertretende Vorsitzende. ...