Willkommen beim führenden Informations-dienstleister Österreichs. Unsere Produkte und Services
  • Wenig Konkretes bei der Klimakonferenz in Madrid
    Trotz der weltweiten Klimaproteste in diesem Jahr haben die rund 200 Staaten bei der UN-Konferenz in Madrid keine ...
    Trotz der weltweiten Klimaproteste in diesem Jahr haben die rund 200 Staaten bei der UN-Konferenz in Madrid keine Fortschritte erzielt. Die Abschlusserklärung des Gipfels blieb trotz einer zweitägigen Verlängerung des Treffens am Sonntag ...
Aus dem APA-Newsroom
...
Strache und seine Frau bei einem Charity-Event

Wien

Strache interessiert sich nicht für DAÖ-Vorsitz

Der aus der FPÖ ausgeschlossene Ex-Parteichef Heinz-Christian Strache lässt sich seine weitere politische Zukunft offen. Den Vorsitz der neu gegründeten "Allianz für Österreich" (DAÖ) möchte er allerdings nicht übernehmen, betonte Strache bei einer von seiner Frau veranstalteten Charity-Veranstaltung am Sonntag in Wien.

...
Verwaiste Gleise und Bahnstiege in Paris

Paris

Streiks in Frankreich halten zu Wochenbeginn an

Auch zu Beginn der Woche sollen in Frankreich die Streiks gegen die geplante Pensionsreform fortgesetzt werden. Vor allem in Paris muss wieder mit massiven Behinderungen im Nahverkehr gerechnet werden. Auf Twitter gab der Pariser Verkehrsbetrieb RATP bekannt, dass am Montag acht Metro-Linien geschlossen bleiben; die anderen sollen nur teilweise und nur zu den Stoßzeiten fahren.

...
Eine Sonde ortete den Mann, es war jedoch zu spät

Bregenz

Deutscher bei Lawinenabgang im Kleinwalsertal getötet

Ein 60-jähriger Tourengeher aus Deutschland ist am Sonntag am Hohen Ifen im Kleinwalsertal beim Abgang einer Lawine ums Leben gekommen. Als er gemeinsam mit seiner Frau die sogenannte Ifenmulde abfuhr, löste sich ein etwa 400 Meter langes und 50 Meter breites Schneebrett, das den 60-Jährigen etwa 200 Meter weit mitriss und verschüttete. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

...
Joao Klauss gelang der Treffer zum 3:3

Wien

LASK rettet Punkt gegen Sturm, Austria-WAC 1:1

Der LASK hat Sonntag zum Abschluss der 18. Bundesliga-Runde einen Punkt gegen Sturm Graz erkämpft. Nach schnellem 0:3-Rückstand gelang Linz dank einer wilden Aufholjagd letztlich noch der Ausgleich zum 3:3-Endstand. Einen Rückschlag musste die Austria im Kampf um den Einzug in die Meisterrunde hinnehmen, die Wiener kamen gegen den WAC nicht über ein 1:1 hinaus. Mattersburg siegte 3:1 bei Tirol.

Weitere Laden
Aus der APA-Gruppe

Content Missing?

APA-Auftragsservices

Jahrzehntelange Erfahrung bei multimedialer Aufbereitung und Verbreitung von Information machen die APA zum idealen Partner für alle Content-Fragen.

Mehr Raum für Ihre Themen

APA-Pressezentrum

Ob für Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen, Präsentationen oder digitale Workshops – laden Sie Ihre Gäste ins Zentrum des Newsgeschehens. Das neue APA-Pressezentrum liegt inmitten der Austria Presse Agentur am Wiener Naschmarkt. Den Grundriss haben w

Online-Zeitungsstand

Austria-Kiosk

Der Austria-Kiosk ist ein digitaler Zeitungsstand, in dem österreichische und internationale Tageszeitungen, zahlreiche Zeitschriften, Magazine und Fachmedien digital als E-Paper (PDF) gelesen werden können.

APA-Campus

Wirtschaftslehrgang für Journalisten

APA-Campus, die Weiterbildungsreihe der APA - Austria Presse Agentur, erweitert ihr Programmangebot um einen hochqualifizierten Lehrgang im Bereich Wirtschaft

Networking-Reihe der APA und sd one

Digital Business Trends

Die Reihe bietet bei regelmäßigen Events in Wien, Graz und Linz neue Inputs sowie hochkarätige Expertinnen und Experten zu aktuellen Themen

Digitaler Geschäftsbericht

APA-Geschäftsbericht 2018

Die Unternehmensgruppe rund um die APA erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 76,35 Mio. Euro und setzte die umfassende Innovationsoffensive fort. Alle Zahlen und Fakten zur Österreichischen Nachrichtenagentur finden sich im Digitalen APA-Geschäftsbericht

Expertenwissen der APA

Whitepapers & Co.

Die APA stellt unverbindlich und kostenlos ihr Expertenwissen in Form von Whitepapers, Positionspapieren und Schriftenreihen zur Verfügung.

Weitere Laden
Aussendungen der APA-Gruppe
...

12.12.2019

Digital Business Trends-Awards 2019 verliehen – DBT feierte 5. Geburtstag

Wien (OTS) - Die Gewinner des „Digital Business Trends-Awards 2019“ stehen fest. Die Smartphone-App für Senioren „MACH DEIN SMARTPHONE EINFACH“ und „eguana SCALES“, eine Lösung für das Datenmanagement im Spezialtiefbau, wurden gestern, Mittwochabend, in Wien mit den mit insgesamt 8.000 Euro dotierten Innovationspreisen ausgezeichnet. Darüber hinaus gaben die Masterminds der Plattform „Digital Business Trends“ (DBT), Barbara Rauchwarter von der APA – Austria Presse Agentur und Klement Cabana von styria digital one, Einblicke in die erfolgreiche Veranstaltungsreihe. Im fünften DBT-Jahr fanden zehn Veranstaltungen in Wien und Graz zu Themen wie „Digital Trust“, Social Media in der politischen Kommunikation, HR-Tech und Smart Spaces statt. Von der Mediennutzung der „Next Generation“ über Blockchain, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz bis zum digitalen Lernen reichte die Palette. Durchschnittlich konnten rund 140 Gäste pro Event begrüßt werden. Vor den Vorhang geholt wurden gestern Abend auch die Gewinner des „Digital Business Trends-Awards 2019“ – sponsored by APA-IT. Das Preisgeld in den Kategorien „Digital Business Evolution“ und „Digital Business Revolution“ betrug jeweils 4.000 Euro. Die fachkundige Jury hatte es aufgrund der hohen Qualität und Bandbreite der 28 Einreichungen bei der Auswahl der sieben Finalistinnen und Finalisten nicht leicht. Zwtl.: Die Preisträger In der Kategorie „Digital Business Evolution“ siegte „eguana SCALES“. Dabei handelt es sich um eine Plattform für den Spezialtiefbau, auf der sämtliche Maschinendaten – unabhängig vom Hersteller – in Echtzeit auf jedem browserfähigen Endgerät abrufbar sind. Der Analyse- und Auswertungsaufwand kann dadurch um bis zu 70 Prozent reduziert werden. Das innovative Tool hilft dabei, die Datenberge zu organisieren, zu komprimieren und auszuwerten. Das erleichtert den Arbeitsalltag und ermöglicht es, die Dokumentation zu optimieren. In der Kategorie „Digital Business Revolution“ wurde von der Jury die App „MACH DEIN SMARTPHONE EINFACH“ von emporia Telecom auf Platz 1 gewählt. Dabei handelt es sich um eine Anwendung, die aus jedem gebrauchten oder neuen Android-Smartphone ein einfach zu bedienendes Handy macht, das speziell auf die Bedürfnisse älterer Benutzer abgestimmt ist. Resultat sind eine einfache Menüführung, eine gut lesbare Schrift und klar verständliche Icons. Außerdem wird so der anfallende Elektronikschrott verringert. Insgesamt durften die „Digital Business Trends“ in den vergangenen fünf Jahren mehr als 8.500 Gäste bei 66 Events in Wien, Linz und Graz mit rund 260 Expertinnen und Experten am Podium und 51 renommierten Keynote-Speaker begrüßen. Das Konzept wurde außerdem erfolgreich in Südtirol umgesetzt. Im kommenden Jahr pausiert die Veranstaltungsreihe, um neue Formate und Ideen auszuloten und sich neu auszurichten. Weitere Bilder in der [APA-Fotogalerie] (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/16213/) [Videorückblick] (https://www.apa-ots-video.at/video/91af0b8744814f40af0b8744811f4072) Zwtl.: Über Digital Business Trends: Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von [APA – Austria Presse Agentur] (http://www.apa.at/) und [styria digital one] (http://sdo.at/) [(sd one) ] (http://www.sdo.at/)organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. Zwtl.: Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: A1 Telekom Austria AG [www.a1.net] (http://www.a1.net/) Fehr Advice & Partners [www.fehradvice.com] (http://www.fehradvice.com/) Wissenschaftlicher Partner: Technische Universität (TU) Wien [www.tuwien.ac.at] (http://www.tuwien.ac.at/) Classic Partner: BAWAG PSK [www.bawagpsk.com] (https://www.bawagpsk.com/BAWAGPSK/PK) BDO Austria [www.bdo.at] (http://www.bdo.at/) Bisnode [www.bisnode.at] (http://www.bisnode.at/) Dimension Data Austria GmbH [www.dimensiondata.com] (http://www.dimensiondata.com/) DXC Technology [www.dxc.technology] (http://www.dxc.technology/) Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte [www.fwp.at] (http://www.fwp.at/) HORIZONT [www.horizont.at ] (http://www.horizont.at/)IBM Österreich [www.ibm.com/at/de] (http://www.ibm.com/at/de) LeasePlan [www.leaseplan.com] (http://www.leaseplan.com/) Microsoft Österreich [www.microsoft.com/de-at] (https://www.microsoft.com/de-at) Mindshare Austria [www.mindshareworld.com/austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) Österreichische Beamtenversicherung [www.oebv.com] (http://www.oebv.com/) Wien Energie [www.wienenergie.at] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: Facebook: [www.facebook.com/digitalbusinesstrends] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) Twitter: [www.twitter.com/dbt_at] (http://www.twitter.com/dbt_at) ...

...

11.12.2019

Alexander Wrabetz als Vorsitzender des Aufsichtsrats der APA bestätigt

Wien (OTS) - Die Eigentümerversammlung der APA – Austria Presse Agentur hat heute ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz für eine erneute dreijährige Funktionsperiode im Aufsichtsrat der Nachrichtenagenturgruppe bestätigt sowie in der anschließenden konstituierenden Sitzung einstimmig für weitere drei Jahre zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats wiedergewählt. Das Präsidium des Aufsichtsrats besteht somit aus dem Aufsichtsratsvorsitzenden Alexander Wrabetz (ORF) und den stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Kralinger (Kurier) und Markus Mair (Kleine Zeitung). Das Präsidium des Vorstands bilden unverändert Hermann Petz (Tiroler Tageszeitung) als Vorstandsvorsitzender sowie Thomas Prantner (ORF) und Eugen A. Russ (Vorarlberger Nachrichten) als stellvertretende Vorsitzende und Clemens Pig (APA) als geschäftsführender Vorstand. Auf der Agenda der Gremiensitzungen standen darüber hinaus Personalia im APA-Management: Clemens Prerovsky, Geschäftsführer APA-IT, wurde auf Gremienbeschluss mit Wirkung 1. Jänner 2020 zum Prokuristen der APA eG bestellt. Prerovsky leitet als Chief Digital Officer das konzernweite News-Tech-Programm der APA-Gruppe und war maßgeblich am Aufbau des Innovations-Hub APA-medialab beteiligt. Zwtl.: Neues Führungsduo der APA-IT Gemeinsam mit Clemens Prerovsky bildet Gerald Innerwinkler seit Oktober 2019 die neue Geschäftsführung der APA-IT InformationsTechnologie GmbH. Innerwinkler begleitet die APA seit 1996 in verschiedenen Führungspositionen, zuletzt als Leiter Software Development der APA-IT. Die APA-IT ist eine 100-prozentige Tochter der APA – Austria Presse Agentur. APA-CEO Clemens Pig sieht darin die „optimale Besetzung“ für die digitale Transformation der APA-Gruppe: „Was wir im Medienwandel brauchen, sind schnelle Antworten und flexible Tools. Das neue Führungsduo garantiert die Weiterentwicklung der APA-IT zu einer modernen Digitalunit mit innovativen und serviceorientierten Technologieprodukten.“ Biografien: Clemens Prerovsky (38) ist seit Juli 2019 in der Geschäftsführung der APA-IT. Der IT-Experte ist für die laufende Weiterentwicklung der digitalen News-Tech-Agentur verantwortlich. Ein Fokus liegt dabei auf agilen Organisationsformen, APIs, AI und Cloud-Systemen. Der Softwareentwickler startete seine APA-Karriere im 2013 von der APA akquirierten Portalprovider Gentics. Prerovsky leitete zwischenzeitlich den Innovations-Hub APA-medialab und wurde 2019 zunächst als Prokurist, danach als Geschäftsführer in die APA-IT bestellt. Als erster Geschäftsführer der APA-IT folgte Prerovsky im Oktober auf Alexander Falchetto, der das Unternehmen verließ. Gerald Innerwinkler (50) startete seine APA-Karriere 1996 als Projektleiter. Nach unterschiedlichen Leitungspositionen in der APA-IT, u.a. für Produktionssysteme und Programmentwicklung, wurde er 2008 zum Bereichsleiter Software Development ernannt. In seine Verantwortung fiel die agile Umsetzung und Implementierung des multimedialen Redaktionssystems MARS wie auch eines redaktionellen Termin- und Planungssystems, das neben der APA in weiteren internationalen Nachrichtenagenturen im Einsatz ist. Seit 2018 ist Innerwinkler Prokurist der APA-IT und seit Oktober 2019 neben Clemens Prerovsky als Geschäftsführer tätig. Zwtl.: APA – Austria Presse Agentur Die APA – Austria Presse Agentur ist die nationale Nachrichtenagentur und der führende Informationsdienstleister Österreichs. Sie befindet sich im Eigentum österreichischer Tageszeitungen und des ORF. Die APA-Gruppe setzt sich aus der genossenschaftlich organisierten Nachrichtenagentur und drei hundertprozentigen Tochterunternehmen zusammen und ist in den Geschäftsfeldern Nachrichtenagentur, Bildagentur, Informationsmanagement und Informationstechnologie tätig. Die APA-Redaktionen sorgen für Echtzeit-Nachrichtendienste in Wort, Bild, Grafik, Audio und Video, die Tochterunternehmen bieten Verbreitungs-, Recherche- und Wissensmanagement-Dienste sowie Informationstechnologie-Lösungen. ...

...

02.12.2019

Digital Business Trends-Award-Show mit Jahresausklang

Wien (OTS) - Mit der Verleihung des DBT-Awards wird das fünfte erfolgreiche Jahr der Networking-Reihe „Digital Business Trends“, initiiert von APA – Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one), würdevoll beschlossen. Erneut begab sich eine fachkundige Jury auf die Suche nach dem innovativsten und zukunftsträchtigsten Projekt des Jahres. Der Innovationspreis für Digitalisierungslösungen aus Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie, powered by APA-IT, wird zum fünften Mal in den Kategorien „Digital Business Evolution“ sowie „Digital Business Revolution“ vergeben. Gesucht waren Innovationen, die Werbeformen, Unternehmensprozesse, Geschäftsmodelle oder die Kommunikation vereinfachen, effizienter gestalten bzw. neue Perspektiven und disruptive Ansätze bieten. Zahlreiche spannende Projekte wurden eingereicht, und die namhafte Jury hat sich die Auswahl der Finalistinnen und Finalisten nicht leicht gemacht. Seien Sie live dabei, wenn die Gewinner des DBT-Awards 2019 am Mittwoch, den 11. Dezember, im Haus der Musik in Wien prämiert werden und lassen Sie mit uns gemeinsam das Jahr ausklingen. Eine Video-Zusammenfassung des Abends wird anschließend unter [www.dbt.at] (http://www.dbt.at/) abrufbar sein. Datum: Mittwoch, 11.12.2019 Einlass: 19:00 Uhr Award-Show: 19:30 - 21:00 Uhr Ort: Haus der Musik – Annagasse 20, 1010 Wien Die Jury des DBT-Awards: Nicola Dietrich (Head of Content Strategy und Mitglied der Geschäftsleitung, styria digital one)\nLena Doppel-Prix (Digital Strategist, IT-Beraterin, Autorin)\nAlexis Johann (Managing Partner und Executive Behavioral Designer, FehrAdvice & Partners)\nPatrick Pirchegger (Innovation Manager A1 Telekom Austria Group)\nClemens Prerovsky(Geschäftsführer APA-IT, Sponsor des DBT-Awards)\nMichael Nentwich (Direktor Institut für Technikfolgen-Abschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften)\nRobert Sablatnig (Universitätsprofessor der Technischen Universität Wien und Vorstand des Instituts für Visual Computing & Human Centered Technology)\nMichael Schuster (Co-Founder und Partner Speedinvest)\nZwtl.: Über Digital Business Trends: Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von [APA – Austria Presse Agentur] (http://www.apa.at/) und [styria digital one] (http://sdo.at/) [(sd one) ] (http://www.sdo.at/)organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. Zwtl.: Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: A1 Telekom Austria AG [www.a1.net] (http://www.a1.net) Fehr Advice & Partners [www.fehradvice.com] (http://www.fehradvice.com) Wissenschaftlicher Partner: Technische Universität (TU) Wien [www.tuwien.ac.at] (http://www.tuwien.ac.at) Classic Partner: BAWAG PSK [www.bawagpsk.com] (https://www.bawagpsk.com/BAWAGPSK/PK) BDO Austria [www.bdo.at] (http://www.bdo.at) Bisnode [www.bisnode.at] (http://www.bisnode.at) Dimension Data Austria GmbH [www.dimensiondata.com] (http://www.dimensiondata.com) DXC Technology [www.dxc.technology] (http://www.dxc.technology) Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte [www.fwp.at] (http://www.fwp.at) HORIZONT [www.horizont.at ] (http://www.horizont.at/)IBM Österreich [www.ibm.com/at/de] (http://www.ibm.com/at/de) LeasePlan [www.leaseplan.com] (http://www.leaseplan.com) Microsoft Österreich [www.microsoft.com/de-at] (https://www.microsoft.com/de-at) Mindshare Austria [www.mindshareworld.com/austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) Österreichische Beamtenversicherung [www.oebv.com] (http://www.oebv.com/) Wien Energie [www.wienenergie.at] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: Facebook: [www.facebook.com/digitalbusinesstrends] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) Twitter: [www.twitter.com/dbt_at] (http://www.twitter.com/dbt_at) Verleihung des DBT-Awards Einlass: 19:00 Uhr Datum: 11.12.2019, 19:30 - 21:00 Uhr Ort: Haus der Musik Annagasse 20, 1010 Wien ...

...

25.11.2019

We proudly present: Digital Business Trends-Award 2019 – die Finalisten

Wien (OTS) - Gesucht waren Digitalisierungslösungen aus Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie. Unter den knapp 30 Einreichungen befanden sich Innovationen, die Werbeformen, Unternehmensprozesse, Geschäftsmodelle oder die Kommunikation vereinfachen, effizienter gestalten bzw. neue Perspektiven und disruptive Ansätze bieten. Den Gewinnern der zwei Kategorien „Digital Business Evolution“ sowie „Digital Business Revolution“ winken je 4.000 Euro Preisgeld powered by APA-IT. Die fachkundige Jury hatte es nicht leicht bei der Auswahl der sieben Finalistinnen und Finalisten. Diese haben sich einem mehrstufigen Jurierungsprozess gestellt und ihre Projekte, unter anderem mittels Elevator Pitch, präsentiert. In der Kategorie „Digital Business Evolution“ sind folgende Projekte für das Finale nominiert (in alphabetischer Reihenfolge): Zwtl.: eguana SCALES Bei eguana SCALES handelt es sich um Datenmanagement im Spezialtiefbau: Es gibt nur EINE Plattform, auf der sämtliche Maschinen- und Herstelldaten in Echtzeit via browserfähigem Endgerät abrufbar sind. Der Analyse- und Auswertungsaufwand kann dadurch bis zu 70% reduziert werden. [www.eguana.at] (http://www.eguana.at) Zwtl.: Lexis SmartScan Lexis SmartScan ist eine juristische Textanalyse von PDF und Word Dateien: Zum Finden von juristischen Zitaten und zur Analyse von rechtlichen Dokumenten mit Empfehlungen für fallrelevante Urteile, Gesetze und Literatur. "Besserer Zugang zum Recht, mit einer Software, die Recht versteht" in einem leistbaren Abomodel zur Reduzierung des Zeitaufwandes bei juristischer Recherche. [www.lexisnexis.at] (http://www.lexisnexis.at) Zwtl.: Snipedy Snipedy – make video content snackable - ist eine Video Sharing Plattform, die es den Usern ermöglicht, ihre Lieblingsmomente "Snips" zu schneiden, anzureichern und mit anderen in privaten Messenger Apps zu teilen. Das "Pinterest" für Videos. [www.snipedy.com ] (http://www.snipedy.com)In der Kategorie „Digital Business Revolution“ sind folgende Projekte für das Finale nominiert (in alphabetischer Reihenfolge): Zwtl.: DOSSIER Sources DOSSIER Sources ist eine Webanwendung, mit dem eine Organisation (insbesondere publizistische Medien) Quelldokumente speichern, verwalten, mit Anmerkungen versehen und durch Einbetten in eine Veröffentlichung für Leser leicht zugänglich machen kann: "Journalismus mit Wirkung". [www.dossier.at] (http://www.dossier.at) Zwtl.: MACH DEIN SMARTPHONE EINFACH APP Die „MACH DEIN SMARTPHONE EINFACH APP“ ist eine Smartphone-App für Senioren mit Wiederverwertung abgelegter Geräte. So werden Smartphones auch für digitale Neueinsteiger attraktiv und der Elektronikschrott verringert. [www.emporia.at] (http://www.emporia.at) Zwtl.: Online-Vermittlungsportal für Bio-Fleisch Die Onlinevermittlungsplattform für den Verkauf von Bio-Fleisch: Mehrere Kunden kaufen einen Anteil von einem Schwein, Rind, Lamm, etc. direkt vom Bauern. Erst wenn das ganze Tier verkauft ist, wird es geschlachtet und verarbeitet, die Kunden bekommen danach ihren Anteil als Fleischpaket. Nahgenuss.at kümmert sich um die Kundengewinnung und stellt den digitalen Marktplatz zur Verfügung. [www.nahgenuss.at] (http://www.nahgenuss.at) Zwtl.: PROPSTER PROPSTER - we configure real estate: Eine innovative Online-Plattform zur Konfiguration von Wohnungen, Häusern und Büros. Das spart Zeit, Geld und Nerven. [www.sonderwunsch-meister.com] (http://www.sonderwunsch-meister.com) Seien Sie live dabei, wenn die Gewinner des DBT-Awards 2019 am Mittwoch, den 11. Dezember, im Haus der Musik in Wien prämiert werden und lassen Sie mit uns gemeinsam das Jahr ausklingen. Eine Video-Zusammenfassung des Abends wird anschließend unter [www.dbt.at] (http://www.dbt.at/) abrufbar sein. Die Jury des DBT-Awards: Nicola Dietrich (Head of Content Strategy und Mitglied der Geschäftsleitung, styria digital one)\nLena Doppel-Prix (Digital Strategist, IT-Beraterin, Autorin)\nAlexis Johann (Managing Partner und Executive Behavioral Designer, FehrAdvice & Partners)\nPatrick Pirchegger (Innovation Manager A1 Telekom Austria Group)\nClemens Prerovsky(Geschäftsführer APA-IT, Sponsor des DBT-Awards)\nMichael Nentwich (Direktor Institut für Technikfolgen-Abschätzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften)\nRobert Sablatnig (Universitätsprofessor der Technischen Universität Wien und Vorstand des Instituts für Visual Computing & Human Centered Technology)\nMichael Schuster (Co-Founder und Partner Speedinvest)\n Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: [A1 Telekom Austria AG] (http://www.a1.net/) [Fehr Advice & Partners] (http://www.fehradvice.com/) Wissenschaftlicher Partner: [Technische Universität (TU) Wien] (http://www.tuwien.ac.at/) Classic Partner: [BAWAG PSK] (https://www.bawagpsk.com/BAWAGPSK/PK) [BDO Austria] (http://www.bdo.at/) [Bisnode] (http://www.bisnode.at/) [Dimension Data Austria GmbH] (http://www.dimensiondata.com/) [DXC Technology] (http://www.dxc.technology/) [Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte ] (http://www.fwp.at/)[HORIZONT] (http://www.horizont.at/) [IBM Österreich ] (http://www.ibm.com/at/de)[LeasePlan] (http://www.leaseplan.com/) [Microsoft Österreich] (https://www.microsoft.com/de-at) [Mindshare Austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) [Österreichische Beamtenversicherung] (http://www.oebv.com/) [Wien Energie] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: [Facebook] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) [Twitter] (http://www.twitter.com/dbt_at) Digital Business Trends-Award 2019 Award-Show: 19:30 - 21:00 Uhr Datum: 11.12.2019, um 19:00 Uhr Ort: Haus der Musik Annagasse 20, 1010 Wien ...