Willkommen beim führenden Informations-dienstleister Österreichs. Unsere Produkte und Services
  • Macron und Trump verstehen sich hervorragend
    Nach intensiven Beratungen mit US-Präsident Donald Trump zum Umgang mit dem Iran wird Frankreichs Staatsoberhaupt ...
    Nach intensiven Beratungen mit US-Präsident Donald Trump zum Umgang mit dem Iran wird Frankreichs Staatsoberhaupt Emmanuel Macron seinen Besuch in den USA mit einer Rede vor dem Kongress fortsetzen. Am Mittwoch spricht der Franzose vor ...
Aus dem APA-Newsroom
...
Viele Juden wollen Europa verlassen und nach Israel gehen

Berlin

Maas ruft zum Kampf gegen Antisemitismus auf

Vor den für Mittwoch geplanten Kundgebungen gegen Antisemitismus hat der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) dazu aufgerufen, die Opfer nicht alleine zu lassen. "Wir dürfen niemals zulassen, dass Antisemitismus in Deutschland wieder alltäglich wird", sagte Maas dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe).

...
Die Trauer ist groß

Toronto

Amokfahrer von Toronto tötete vor allem Frauen

Der Amokfahrer von Toronto hat nach Angaben der Polizei vor allem Frauen getötet. Bei den Opfern handle es sich überwiegend um Frauen im Alter zwischen etwa 20 und 80 Jahren, sagte Chefermittler Graham Gibson am Dienstag. In einem Eintrag im sozialen Netzwerk Facebook unmittelbar vor der Tat hinterließ der 25-jährige Amokfahrer Alek Minassian zudem eine "kryptische" Nachricht, wie Gibson sagte.

...
Die Eltern legten Berufung ein

Manchester/Liverpool/Vatikanstadt

Eltern von Alfie kämpfen weiter um Behandlung in Italien

Die Eltern des schwerkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen weiter für die Behandlung ihres Sohnes in Italien. Sie legten am Mittwoch früh Berufung gegen eine zuvor getroffene Entscheidung eines Gerichts in Manchester ein, nach der eine medizinische Behandlung im Ausland verboten wurde, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete.

...
Saleh spielte die Roma schwindlig

Liverpool

Liverpool zerlegte Roma mit 5:2

Liverpool darf die erste Champions-League-Finalteilnahme nach elf Jahren Pause ins Auge fassen. Die Reds schossen die AS Roma im Halbfinal-Hinspiel am Dienstag mit 5:2 (2:0) aus dem Stadion und reisen damit mit einem Polster zum Rückspiel nach Rom. Mann des Spiels für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp war Mohamed Salah mit Toren in der 26. und 45. Minute sowie zwei Assists.

Weitere Laden
Aus der APA-Gruppe

Mehr Raum für Ihre Themen

APA-Pressezentrum

Ob für Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen, Präsentationen oder digitale Workshops – laden Sie Ihre Gäste ins Zentrum des Newsgeschehens. Das neue APA-Pressezentrum liegt inmitten der Austria Presse Agentur am Wiener Naschmarkt. Den Grundriss haben w

Content Missing?

APA-Auftragsservices

Jahrzehntelange Erfahrung bei multimedialer Aufbereitung und Verbreitung von Information machen die APA zum idealen Partner für alle Content-Fragen.

Expertenwissen der APA

Whitepapers & Co.

Die APA stellt unverbindlich und kostenlos ihr Expertenwissen in Form von Whitepapers, Positionspapieren und Schriftenreihen zur Verfügung.

Online-Zeitungsstand

Austria-Kiosk

Der Austria-Kiosk ist ein digitaler Zeitungsstand, in dem österreichische und internationale Tageszeitungen, zahlreiche Zeitschriften, Magazine und Fachmedien digital als E-Paper (PDF) gelesen werden können.

Digitaler Geschäftsbericht

APA-Geschäftsbericht 2016

Die APA wuchs 2016 um 2,3 Prozent und startete eine umfassende Innovationsoffensive. Alle Zahlen und Fakten zur Österreichischen Nachrichtenagentur finden sich im Digitalen APA-Geschäftsbericht 2016.

APA-Campus

Wirtschaftslehrgang für Journalisten

APA-Campus, die Weiterbildungsreihe der APA - Austria Presse Agentur, erweitert ihr Programmangebot um einen hochqualifizierten Lehrgang im Bereich Wirtschaft

APA-Visual

Visualisierte Daten und Live-Content zu den Landtagswahlen 2018

Österreich wählt. Und das 2018 gleich in 4 Bundesländern.

Networking-Reihe der APA und sd one

Digital Business Trends

Die Reihe bietet bei regelmäßigen Events in Wien, Graz und Linz neue Inputs sowie hochkarätige Expertinnen und Experten zu aktuellen Themen

Weitere Laden
Aussendungen der APA-Gruppe
...

23.04.2018

APA setzte Gründerteams und Expertenwissen in Szene

Wien (OTS) - Das von ProSiebenSat1PULS4 veranstaltete Digitalfestival diente auch in diesem Jahr als Plattform für Influencer, Start-ups, Business-Angels, Managerinnen und Manager, Künstlerinnen und Künstler sowie prominente Speaker aus aller Welt, um Ideen und Erfolgsgeheimnisse auszutauschen. Die APA – Austria Presse Agentur machte den eigenen Messestand zur Bühne für einen Start-up-Pitch sowie Impuls-Speeches und offene Fragerunden zu Medien, Kommunikation, Innovation und Technologie. Zwtl.: 18. April - 4Start-ups Am ersten Tag des Festivals trafen sich fünf ausgewählte Start-ups mit potenziellen Investorinnen und Investoren zum „Media Match Vienna“ am APA-Stand. Beim gemeinsam mit dem next media accelerator (nma), dem internationalen Start-up-Cluster für Medieninnovationen, veranstalteten Pitch präsentierten die Gründerteams ihre Ideen und Geschäftsmodelle für die Zukunft von Content, Technologie und Services in der Medienbranche. Mit helloguide setzte sich ein Start-up durch, das einen Chatbot-Builder entwickelt, mit dem Unternehmen via Messenger-Diensten auf unkomplizierte Weise mit ihren Kunden in Dialog treten können. Der Preis war ein Startplatz beim Finale des SevenVentures Pitch Day am Abend desselben Tages. Bei den Keynotes und hochkarätig besetzten Panels auf der Mainstage drehte sich am ersten Tag alles um Trendthemen wie Blockchain und Kryptowährungen, während auf der Entertainment Stage bei Pitches, Open-Mic-Sessions und Fuck-up-Talks neue Konzepte und Modelle sowie authentische Erfahrungen aus der Gründerszene ausgetauscht wurden. Zwtl.: 19. April – 4Gamechangers Der zweite Tag bot den Besucherinnen und Besuchern des APA-Stands reichlich Gelegenheit, anwendungsorientiertes Wissen über Medien, Kommunikation und Innovation mit nach Hause zu nehmen. Unter dem Motto „Meet the Experts“ zeigte ein APA-Redakteur, wie die österreichische Medienlandschaft täglich mit unabhängigen und zuverlässigen Nachrichten versorgt wird. So stellte die Redaktion der Austria Presse Agentur im vergangenen Jahr etwa 180.000 Nachrichtenmeldungen und über 40.000 Bilder zur Verfügung – neue Formate wie Live-Blogs oder Live-Video komplettieren das Service. Bei den Kommunikationsprofis von APA-OTS und APA-DeFacto konnten die Besucherinnen und Besucher anhand anschaulicher Beispiele lernen, wie man mit Video-PR punktet oder wie man mit Social-Media-Monitoring einen Shitstorm verhindern kann. Mit „Egon“ stellte schließlich das APA-medialab, der hauseigene Innovations-Hub, einen Textroboter vor, der über Fußballspiele berichten kann – einer der Prototypen, die mit der Design-Sprint-Methode in nur fünf Tagen entwickelt wurde. In den Diskussionsrunden und Talks standen am zweiten Tag disruptive Technologien, wie Social Media oder künstliche Intelligenz, und deren weitreichende Auswirkungen auf Bereiche wie Journalismus, Datenschutz, Mobilität und Umwelt im Zentrum. APA-Geschäftsführerin Karin Thiller erläuterte anhand einer umfangreichen Zusammenschau verschiedener Trendstudien, welche Entwicklungen die Medienlandschaft bis 2025 verändern werden und wie Publisher davon profitieren können. Zwtl.: 20. April – 4Future Gemäß dem Tagesmotto „4Future“ startete APA-Science, das österreichische Newsportal für Zukunftsthemen, das Programm am APA-Stand und lud die Besucherinnen und Besucher ein, eigene Ideen in die Gestaltung des geplanten Info-Channels für Digitaltrends einzubringen. Danach gewährten die Technologie-Profis der APA-IT Einblicke in die „game-changing Moments“ des User-Interface-Design und zeigten, wie mit einem im eigenen Haus entwickelten Instant-Video-Tool ein Nachrichten-Clip mit nur wenigen Klicks entstehen kann. Interessierte konnten sich im Anschluss selbst als Video-Redakteure versuchen und ihre eigenen Nachrichten-Clips zum 4Gamechangers-Festival schneiden. Zum Abschluss richtete sich der Fokus des Festivals auf die Jugend. Einerseits gab es die Möglichkeit, Influencer und Web-Stars in der realen Welt kennenzulernen. Andererseits wurde das Spannungsfeld zwischen Bildung und digitaler Transformation in den Podiumsdiskussionen beleuchtet. Bruce Dickinson, Frontman von Iron Maiden und erfolgreicher Unternehmer, Heather Mills, Gründerin eines mehrfach ausgezeichneten Food-Labels, Niki Lauda, Star-Designer Stefan Sagmeister und viele weitere Größen aus der heimischen Wirtschaft und Politik traten als Speaker während des Mega-Events auf und sprachen über ihre Visionen, die Zukunft zu gestalten. Musik-Acts wie Rea Garvey, Julian Le Play, Tagtraeumer oder der Nino aus Wien begeisterten die Besucherinnen und Besucher an allen drei Festivaltagen und sorgten an den Abenden für den richtigen Beat. Weitere Bilder zum 4Gamechangers-Festival 2018 in der [APA-Fotoservice-Galerie] (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/13103). Mehr Informationen zum Event finden Sie [hier] (https://4gamechangers.io/). ...

...

16.04.2018

Graz-DBT: Künstliche Intelligenz – Mitmachen oder untergehen?

Wien (OTS) - Das tägliche Leben ohne Künstliche Intelligenz (KI) wird laut Experten sein wie ein Leben ohne Strom – unbequem und unerfreulich. Aber auch die Industrie wird völlig umgekrempelt. Vergleichbar sei das mit dem, was sich durch Elektrizität verändert hat. KI wird ein ähnlicher Schock für die Welt. Laut IDC werden in den Unternehmen bis 2019 rund 40 Prozent aller Initiativen im Bereich der digitalen Transformation bereits die eine oder andere Form Künstlicher Intelligenz nutzen. Und bis 2021 wird KI in 75 Prozent der kommerziellen Unternehmensapplikationen eingesetzt werden. Sind digitale Dienste und Apps ohne Künstliche Intelligenz künftig noch wettbewerbsfähig? Für welche Branchen ist schnelles Handeln angesagt? Welche Rolle spielen virtuelle Assistenten bzw. Chatbots? Was hat sich in Österreich diesbezüglich getan? Welche Erfahrungen wurden gesammelt? Und wie können KMUs hier mithalten? Die Keynote beim DBT-Event am Mittwoch, den 25. April 2018, ab 18:30 Uhr, im Grazer Styria Media Center, hält Viktoria Pammer-Schindler (TU Graz). Mit ihr diskutieren im Anschluss Expertinnen und Experten. Einlass 18:00 Uhr, Beginn 18:30 Uhr Eine Video-Zusammenfassung des Abends wird anschließend unter [www.dbt.at] (http://www.dbt.at/) abrufbar sein. Zwtl.: Über Digital Business Trends: Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von [APA – Austria Presse Agentur] (http://www.apa.at/) und [styria digital one] (http://sdo.at/) [(sd one) ] (http://www.sdo.at/)organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr (Wien, Linz, Graz) trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. Zwtl.: Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: A1 Telekom Austria AG [www.a1.net] (http://www.a1.net/) Wissenschaftlicher Partner: Technische Universität (TU) Wien [www.tuwien.ac.at] (http://www.tuwien.ac.at/) Classic Partner: Deloitte Österreich [www.deloitte.at] (http://www.deloitte.at/) Dimension Data Austria GmbH [www.dimensiondata.com] (http://www.dimensiondata.com/) Fabasoft [www.fabasoft.com] (http://www.fabasoft.com/) Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) [www.feei.at] (http://www.feei.at/) HORIZONT [www.horizont.at ] (http://www.horizont.at/)IBM Österreich [www.ibm.com/at/de] (http://www.ibm.com/at/de) Mindshare Austria [www.mindshareworld.com/austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) Österreichische Beamtenversicherung [www.oebv.com] (http://www.oebv.com/) Wien Energie [www.wienenergie.at] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Wirtschaftskammer Österreich [www.wko.at] (http://www.wko.at/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: Facebook: [www.facebook.com/digitalbusinesstrends] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) Twitter: [www.twitter.com/dbt_at] (http://www.twitter.com/dbt_at) Graz-DBT: Künstliche Intelligenz – Mitmachen oder untergehen? Podiumsdiskussion:18:30 bis 20:00 Uhr Datum: 25.4.2018, um 18:00 Uhr Ort: Styria Media Center Graz Gadollaplatz 1, 8010 Graz ...

...

09.04.2018

Start-up your business: Einreichungen zum „Digital Business Trends-Award“ ab sofort möglich

Wien (OTS) - Bereits zum vierten Mal wird die Networking-Reihe „Digital Business Trends", initiiert von APA – Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one), 2018 den gleichnamigen Award verleihen. Der in zwei Kategorien ausgeschriebene „Digital Business Trends-Award" für innovative Digitalisierungslösungen aus Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie ist mit 4.000 Euro pro Kategorie dotiert und wird erneut von der APA-IT unterstützt. Innovationen sind nach wie vor für den Fortschritt in Gesellschaft und Wirtschaft unabdingbar. Daher bietet die DBT-Community mit dieser Auszeichnung eine Plattform für innovative Ideen rund um das Thema Digitalisierung und macht diese gleichzeitig einer breiten Öffentlichkeit zugänglich, was die Vorjahressieger bestätigen: „Eine Teilnahme beim DBT-Award zahlt sich aus, denn wir haben dadurch sehr viel mediale Aufmerksamkeit und neue Kundenanfragen für den Einsatz unserer mobilen Broadcast-Lösung LINEAPP CAST auf Kongressen, Konferenzen und Events generiert“, erklärt Alexander Kränkl, CEO von LINEAPP und DBT-Award-Gewinner 2017 in der Kategorie Evolution. „Dank des DBT-Awards haben wir einen sehr wichtigen Anschub erhalten, der sich in vielen Unternehmensbereichen positiv ausgewirkt hat. Wir haben vor allem von der umfassenden Öffentlichkeitsarbeit profitiert, die uns als Start-up in der Pre-Seed-Phase zu mehr Glaubwürdigkeit bei möglichen Kunden, Kooperationspartnern und Investoren verholfen hat. Das Preisgeld hat uns zusätzlich dazu finanzielle Freiräume geschaffen“, ergänzt Andreas Rath, CEO & CTO von ONDEWO, dem digitalen Echtzeitmarktplatz und DBT-Award-Gewinner 2017 in der Kategorie Revolution. „Es steckt ein vielfältiges Potenzial an Ideen in Österreich. Daher ist es uns als APA-IT wichtig, Innovationen weiterhin zu fördern. Somit freuen wir uns auf jede Menge innovative Einreichungen zum DBT-Award 2018“, erläutert Alexander Falchetto, Geschäftsführer der APA-IT und Sponsor der Auszeichnung. Zwtl.: Jetzt einreichen! Teilnahmeberechtigt sind aufstrebende Jungforscher, Studierende, Entwickler, öffentliche Einrichtungen sowie Unternehmen jeder Größe - vom Start-up über KMUs bis zu Großunternehmen. Gesucht sind digitale Innovationen aus den Bereichen Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie. Dabei kann es sich um Lösungen und Services handeln, die durch die Digitalisierung Werbeformen, Unternehmensprozesse, Geschäftsmodelle oder die Kommunikation vereinfachen, effizienter gestalten bzw. neue Perspektiven und disruptive Ansätze bieten, wie z.B. e-banking oder iTunes, aber auch Taxi-Apps oder Aktivitäts-Tracker im Fitnessbereich. Bewertet werden die Arbeiten in einem anonymisierten Online-Verfahren von einer fachkundigen Jury nach Innovationsgrad sowie technologischer und wirtschaftlicher Umsetzbarkeit. Einreichungen sind ab sofort bis 31. Juli von Einzelpersonen oder Teams bis maximal fünf Personen möglich. Zwtl.: „Digital Business Evolution" und „Digital Business Revolution" Die Arbeiten können in zwei Kategorien eingereicht werden: Die erste Kategorie „Digital Business Evolution" umfasst Technologien, Lösungen und Services, die die traditionelle Digitalisierung betreffen. Bei „Digital Business Revolution" handelt es sich um disruptive Technologien oder Modelle. Die Einreichung muss in beiden Kategorien ein innovatives, marktfähiges Produkt, Projekt, Service oder eine Lösung beschreiben, den Nutzen klar definieren und auch eine Geschäftsidee beinhalten. Den Gewinnern winken je 4.000 Euro Preisgeld pro Kategorie sowie entsprechende mediale Vermarktung durch APA – Austria Presse Agentur und styria digital one. Die Einreichung zum „Digital Business Trends-Award" ist kostenfrei. Details, Teilnahmebedingungen, Jurierungsprozess sowie Einreichformular sind unter [www.dbt.at/award] (http://www.dbt.at/award) abrufbar. Einen würdigen Abschluss findet das Auswahlverfahren im Rahmen einer Award Show im Dezember 2018 in Wien, bei der die Gewinnerinnen und Gewinner bekanntgegeben und prämiert werden. Zwtl.: Über Digital Business Trends: Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von [APA – Austria Presse Agentur] (http://www.apa.at/) und [styria digital one] (http://sdo.at/) [(sd one) ] (http://www.sdo.at/)organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr (Wien, Linz, Graz) trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: A1 Telekom Austria AG [www.a1.net] (http://www.a1.net/) Wissenschaftlicher Partner: Technische Universität (TU) Wien [www.tuwien.ac.at] (http://www.tuwien.ac.at/) Classic Partner: Deloitte Österreich [www.deloitte.at] (http://www.deloitte.at/) Dimension Data Austria GmbH [www.dimensiondata.com] (http://www.dimensiondata.com/) Fabasoft [www.fabasoft.com] (http://www.fabasoft.com/) Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) [www.feei.at] (http://www.feei.at/) HORIZONT [www.horizont.at ] (http://www.horizont.at/)IBM Österreich [www.ibm.com/at/de] (http://www.ibm.com/at/de) Mindshare Austria [www.mindshareworld.com/austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) Österreichische Beamtenversicherung [www.oebv.com] (http://www.oebv.com/) Wien Energie [www.wienenergie.at] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Wirtschaftskammer Österreich [www.wko.at] (http://www.wko.at/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: Facebook: [www.facebook.com/digitalbusinesstrends] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) Twitter: [www.twitter.com/dbt_at] (http://www.twitter.com/dbt_at) ...

...

05.04.2018

APA macht Digitalfestival zur Bühne für Start-ups sowie Expertinnen und Experten

Wien (OTS) - Von 18. bis 20. April wird das 4Gamechangers-Festival zum Umschlagplatz für Visionen und Ideen – APA bringt Expertenwissen zu Medien, Kommunikation, Innovation und Technologie. Auch in diesem Jahr versammeln sich wieder Influencer, Start-up-Gründerinnen und -Gründer, Business-Angels, Expertinnen und Experten, Künstlerinnen und Künstler sowie Web-Stars aller Art zum 4Gamechangers-Festival. Das von ProSiebenSat1PULS4 veranstaltete Digitalfestival bringt von 18. bis 20. April Top-Speaker zu Zukunftsthemen sowie trendige Live-Acts in die Marx Halle nach Wien. Anlässlich des Festivals bündeln die Unternehmen der APA-Gruppe ihre Kompetenzen und machen ihren Stand zur Bühne. So werden etwa Start-ups im Medienbereich mit Investoren und Interessenten vernetzt oder Besucherinnen und Besucher unter dem Motto „Meet the Experts“ eingeladen, sich bei Impuls-Speeches und offenen Fragerunden mit Expertinnen und Experten der APA zu den Themen Medien, Kommunikation, Innovation und Technologie auszutauschen. Zwtl.: 18. April - 4Start-ups Zu Beginn dreht sich beim Festival alles um Start-ups. Bei Pitches, Open-Mic-Sessions und Fuck-up-Talks werden neue Konzepte und Modelle sowie authentische Erfahrungen aus der Gründerszene ausgetauscht. Die Keynotes und Panels des 4Gamechanger-Programmes drehen sich an diesem Tag um Trendthemen wie Blockchain und Kryptowährungen. Gemeinsam mit dem next media accelerator (nma), dem internationalen Start-up-Cluster für Medieninnovationen, veranstaltet die APA – Austria Presse Agentur den „Media Match Vienna“. Bei diesem Start-up-Pitch stellen sieben ausgewählte internationale Gründerteams am Stand der APA ihre Ideen für die Zukunft von Content, Technologie, Werbung und Services in der Medienbranche vor. Ziel ist es, potenzielle Investoren und Entscheidungsträger aus der heimischen Medienbranche mit den Entwicklern neuer Ideen und Geschäftsmodelle zu vernetzen. Eine hochkarätig besetzte Jury wird die Präsentationen bewerten und den Gewinner küren, der dann beim Finale des SevenVentures Pitch Day am Abend desselben Tages teilnehmen wird. Zwtl.: 19. April – 4Gamechangers Am zweiten Tag stehen disruptive Technologien, wie Social Media oder künstliche Intelligenz, und deren weitreichende Auswirkungen auf Bereiche wie Journalismus, Datenschutz, Mobilität und Umwelt im Zentrum. „Meet the Experts“ lautet dann das Motto am APA-Stand. Zunächst gibt die Redaktion der Austria Presse Agentur Einblick, wie die tägliche Herausforderung, unabhängig, zuverlässig, schnell und ausgewogen zu berichten, auch im Digitalzeitalter gemeistert werden kann. Anschließend vermitteln die Kommunikationsprofis von APA-OTS und APA-DeFacto praktisches Wissen, um zielgerichtet Botschaften zu vermitteln, Neues bekannt zu machen sowie Reichweite und Erfolg zu messen. Der Innovation-Hub APA-medialab zeigt, wie in nur fünf Tagen Prototypen für digitale Anwendungen entstehen und was bei Gesprächen mit Alexa und Co. schiefgehen kann. Bei einer abendlichen Award-Show zeichnen die Festivalveranstalter die „4Gamechangers of the year“ aus und laden danach im Rahmen der „After Party“ zum Feiern und Networken ein. Zwtl.: 20. April – 4Future Am letzten Tag richtet das Festival seinen Fokus auf die Jugend. Einerseits gibt es die Möglichkeit, Influencer und Web-Stars in der realen Welt kennenzulernen. Andererseits wird das Spannungsfeld zwischen Bildung und digitaler Transformation in den Podiumsdiskussionen beleuchtet. Die Expertinnen und Experten der APA-Gruppe laden am dritten Tag dazu ein, sich mit der österreichischen Kommunikations- und Newsplattform APA-Science zu vernetzen. Danach gewähren die Digital-Profis der APA-IT Einblicke in die „game-changing Moments“ des User-Interface-Design und zeigen, wie mit einem im eigenen Haus entwickelten Instant-Video-Tool ein Nachrichten-Clip mit nur wenigen Klicks entstehen kann. Unter den Speakern auf der Hauptbühne finden sich klingende Namen wie Bruce Dickinson, Frontman von Iron Maiden, die mehrfach ausgezeichnete Unternehmerin Heather Mills oder Star-Designer und zweifacher Grammy-Gewinner Stefan Sagmeister. Abgerundet wird das Festivalprogramm durch zahlreiche Show-Acts, wie z.B. Rea Garvey, Julian Le Play oder Tagtraeumer, die an allen drei Tagen für Groove und Unterhaltung sorgen. Mehr Informationen zum 4Gamechangers-Festival 2018 finden Sie [hier] (https://4gamechangers.io/). ...