Willkommen beim führenden Informations-dienstleister Österreichs. Unsere Produkte und Services
  • Anfang September soll neu gewählt werden
    Nach dem Koalitionsende zwischen ÖVP und FPÖ stehen am Montag Entscheidungen an, wie es bis zur Neuwahl des ...
    Nach dem Koalitionsende zwischen ÖVP und FPÖ stehen am Montag Entscheidungen an, wie es bis zur Neuwahl des Nationalrats im September weitergehen soll. Die FPÖ hält an ihrem Innenminister Herbert Kickl fest und stellt einen kollektiven ...
Aus dem APA-Newsroom
...
Norbert Hofer soll die FPÖ künftig anführen

Wien

ÖVP will Kickl loswerden, Hofer neuer FPÖ-Chef

Die FPÖ hat sich zwei Tage nach Bekanntwerden des Ibiza-Skandalvideos von Ex-Obmann Heinz-Christian Strache neu orientiert und Minister Norbert Hofer zum neuen Parteichef designiert. Ein weiteres friedliches Nebeneinander mit der ÖVP schien dennoch unwahrscheinlich, denn die ÖVP will Innenminister Herbert Kickl aus dem Amt haben. Die FPÖ drohte für diesen Fall mit dem Rücktritt all ihrer Minister.

...
Entsetzen in Belem

Rio de Janeiro

Elf Tote bei Massaker in Bar in Brasilien

Unbekannte haben in einer brasilianischen Bar das Feuer eröffnet und mindestens elf Menschen getötet. Der Angriff habe sich am Sonntag (Ortszeit) in einem Lokal in der nordbrasilianischen Stadt Belém ereignet, teilte das Ministerium für öffentliche Sicherheit des Bundesstaates Pará mit.

...
Französische Kino-Ikone Alain Delon bedankte sich beim Publikum

Cannes

Alain Delon mit Goldener Palme für Lebenswerk geehrt

In einer umstrittenen Entscheidung ist die französische Film-Legende Alain Delon beim Festival in Cannes mit der Goldenen Palme für sein Lebenswerk geehrt worden. Der 83-Jährige reagierte gerührt auf die Auszeichnung, die ihm seine Tochter Anouchka am Sonntagabend unter dem donnernden Applaus des Publikums überreichte. "Es ist lange her, dass ich so viel geflennt habe", sagte Delon.

...
Jaden Schwartz traf dreimal für die St. Louis Blues

San Jose (Kalifornien)

St. Louis nur noch einen Sieg vom NHL-Finale entfernt

Die Saint Louis Blues stehen nach einem 5:0-Sieg am Sonntag bei den San Jose Sharks vor dem Einzug ins Finale der National Hockey League (NHL). Matchwinner für die Gäste, die nun in der "best of seven"-Serie 3:2 führen, war der Kanadier Jaden Schwartz mit drei Toren (24., 43./PP, 57.). Die weiteren Treffer erzielten der Schwede Oskar Sundqvist (6.) und der Russe Wladimir Tarasenko (27.).

Weitere Laden
Aus der APA-Gruppe

Content Missing?

APA-Auftragsservices

Jahrzehntelange Erfahrung bei multimedialer Aufbereitung und Verbreitung von Information machen die APA zum idealen Partner für alle Content-Fragen.

Mehr Raum für Ihre Themen

APA-Pressezentrum

Ob für Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen, Präsentationen oder digitale Workshops – laden Sie Ihre Gäste ins Zentrum des Newsgeschehens. Das neue APA-Pressezentrum liegt inmitten der Austria Presse Agentur am Wiener Naschmarkt. Den Grundriss haben w

APA-Visual

Visualisierte Ergebnisse zur Europawahl 2019

Es wird wieder Winter! Und damit beginnt auch wieder der Ski Weltcup. Um bei diesem Event mit allen relevanten Informationen versorgt zu sein, bietet das APA Visual Line Paket für den Ski Weltcup die optimale Ausstattung.

Expertenwissen der APA

Whitepapers & Co.

Die APA stellt unverbindlich und kostenlos ihr Expertenwissen in Form von Whitepapers, Positionspapieren und Schriftenreihen zur Verfügung.

APA-Campus

Wirtschaftslehrgang für Journalisten

APA-Campus, die Weiterbildungsreihe der APA - Austria Presse Agentur, erweitert ihr Programmangebot um einen hochqualifizierten Lehrgang im Bereich Wirtschaft

Networking-Reihe der APA und sd one

Digital Business Trends

Die Reihe bietet bei regelmäßigen Events in Wien, Graz und Linz neue Inputs sowie hochkarätige Expertinnen und Experten zu aktuellen Themen

Online-Zeitungsstand

Austria-Kiosk

Der Austria-Kiosk ist ein digitaler Zeitungsstand, in dem österreichische und internationale Tageszeitungen, zahlreiche Zeitschriften, Magazine und Fachmedien digital als E-Paper (PDF) gelesen werden können.

Digitaler Geschäftsbericht

APA-Geschäftsbericht 2017

Die Unternehmensgruppe rund um die APA erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 76,35 Mio. Euro und setzte die umfassende Innovationsoffensive fort. Alle Zahlen und Fakten zur Österreichischen Nachrichtenagentur finden sich im Digitalen APA-Geschäftsbericht

Weitere Laden
Aussendungen der APA-Gruppe
...

13.05.2019

Blockchain: Sternschnuppe oder echter Gamechanger?

Wien (OTS) - Für die einen rollt eine disruptive Technologie an, die mit der Kryptoökonomie ein völlig neues Wirtschaftsmodell erschafft. Für die anderen sind Blockchain und Bitcoin als bekannteste Anwendung eine Blase, die bald wieder platzen könnte. Was verspricht und hält die „Quelle der Wahrheit“ tatsächlich? Wo gibt es bereits praktische Anwendungen? Wann lohnt sich der Einsatz einer Blockchain? Wer kann davon profitieren? Welche Vorteile bietet Blockchain as a Service (BaaS)? Und wie integriert man das alles in die vorhandenen Systeme im Unternehmen? Die Keynote beim DBT-Event am Donnerstag, den 23. Mai 2019, ab 19:30 Uhr, im Haus der Musik in Wien, hält Stefan Schulte (TU Wien). Mit ihm diskutieren dazu im Anschluss Gabriele Bolek-Fügl (BDO Consulting), Harald Gold (DXC Technology), Christian Minarovits (IBM Österreich) und Michael Strebl (Wien Energie). Einlass 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr Eine Video-Zusammenfassung des Abends wird anschließend unter [www.dbt.at] (http://www.dbt.at) abrufbar sein. Zwtl.: Über Digital Business Trends: Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von APA - Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one) organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: A1 Telekom Austria AG [www.a1.net] (http://www.a1.net/) Fehr Advice & Partners [www.fehradvice.com] (http://www.fehradvice.com/) Wissenschaftlicher Partner: Technische Universität (TU) Wien [www.tuwien.ac.at] (http://www.tuwien.ac.at/) Classic Partner: BAWAG PSK [www.bawagpsk.com] (https://www.bawagpsk.com/BAWAGPSK/PK) BDO Austria [www.bdo.at] (http://www.bdo.at/) Bisnode [www.bisnode.at] (http://www.bisnode.at/) Dimension Data Austria GmbH [www.dimensiondata.com] (http://www.dimensiondata.com/) DXC Technology [www.dxc.technology] (http://www.dxc.technology/) Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte [www.fwp.at] (http://www.fwp.at/) HORIZONT [www.horizont.at ] (http://www.horizont.at/)IBM Österreich [www.ibm.com/at/de] (http://www.ibm.com/at/de) LeasePlan [www.leaseplan.com] (http://www.leaseplan.com/) Microsoft Österreich [www.microsoft.com/de-at] (https://www.microsoft.com/de-at) Mindshare Austria [www.mindshareworld.com/austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) Österreichische Beamtenversicherung [www.oebv.com] (http://www.oebv.com/) Wien Energie [www.wienenergie.at] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: Facebook: [www.facebook.com/digitalbusinesstrends] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) Twitter: [www.twitter.com/dbt_at] (http://www.twitter.com/dbt_at) Blockchain: Sternschnuppe oder echter Gamechanger? Einlass: 19:00 Uhr Podiumsdiskussion: 19:30 bis 21:00 Uhr Anmeldung: https://eventmaker.at/apa/blockchain/anmeldung.html Datum: 23.5.2019, um 19:00 Uhr Ort: Haus der Musik Wien Annagasse 20, 1010 Wien ...

...

13.05.2019

APA-ContentBreakfast in den Bundesländern: Visuelle Kommunikation im Fokus

Wien (OTS) - Wenn die Aufmerksamkeitsspanne ab- und die Informationsflut zunimmt, werden Fotos, Videos, Grafiken und Animationen zu unverzichtbaren Elementen in PR und Marketing. Wie eine visuelle Kommunikationsstrategie in der praktischen Umsetzung gelingen kann, darüber informieren APA-Expertinnen und -Experten im Rahmen der diesjährigen APA on Tour. Das Informations- und Networking-Event macht dabei zwischen 14. und 17. bzw. am 20. Mai und 11. Juni in den Landeshauptstädten Graz, Innsbruck, Salzburg, Linz und Wien Station. Visuellen Content zielgruppengerecht zu erstellen, zu verbreiten und zu monitoren, ohne dabei die rechtlichen Aspekte zu vernachlässigen, ist oft eine ressourcenintensive Herausforderung. In kurzen Impuls-Statements liefern Expertinnen und Experten beim APA-ContentBreakfast Tipps und Tricks zu erfolgreichem visuellen Storytelling – von der richtigen Strategie bis hin zu Recherche, Produktion, Distribution und Analyse visueller Inhalte: Zwtl.: Programm: 1. Impulsreferat | Visuelles Storytelling im digitalen Zeitalter 2. Visuelle Inhalte recherchieren | Welche Formate eignen sich für welche Botschaft? 3. Visuelle Inhalte selbst erstellen | Welche Tools sind notwendig? 4. Visuelle Inhalte produzieren, verbreiten und monitoren | Wie erreichen und begeistern Geschichten die Zielgruppe, und wie wird Erfolg gemessen? Zwtl.: Tourdaten: Das APA-ContentBreakfast macht in folgenden Landeshauptstädten Station: Graz am Dienstag, 14.05.2019 Hotel Das Weitzer, Grieskai 12-16, 8020 Graz Innsbruck am Mittwoch, 15.05.2019 Hotel Grauer Bär, Universitätsstraße 5-7, 6020 Innsbruck Salzburg am Donnerstag, 16.05.2019 Salzburger Nachrichten Saal, Karolingerstraße 40, 5021 Salzburg Linz am Freitag, 17.05.2019 OÖNachrichten Forum, Promenade 25, 4010 Linz Wien am Montag, 20.05.2019 und Dienstag, 11. Juni 2019 – bereits ausgebucht APA-Pressezentrum, Laimgrubengasse 10, 1060 Wien Einlass 09:00 Uhr, Beginn 09:30 Uhr [Hier geht es zur Anmeldung] (https://www.ots.at/redirect/apa_on_tour) für Graz, Innsbruck, Salzburg und Linz. Zwtl.: Über APA – Austria Presse Agentur Die APA – Austria Presse Agentur ist die nationale Nachrichtenagentur und der führende Informationsdienstleister Österreichs. Sie befindet sich im Eigentum 12 österreichischer Tageszeitungen und des ORF. Die APA-Gruppe setzt sich aus der genossenschaftlich organisierten Nachrichtenagentur und drei hundertprozentigen Tochterunternehmen zusammen und deckt die Geschäftsfelder Nachrichtenagentur, Informationsagentur und Technologieagentur ab. Die Redaktion sorgt für Echtzeit-Nachrichtendienste in Wort, Bild, Grafik, Audio und Video. Die APA erfüllt ihre Aufgaben unabhängig von Staat, Regierung und Parteien nach den Geboten von Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Ausgewogenheit sowie unter Vermeidung jeglicher Einseitigkeit und Parteinahme. ...

...

26.04.2019

Next Generation: Gefühle statt Argumente und Bilder statt Worte

Graz (OTS) - Die rasant wechselnden Kommunikationskanäle zu bespielen, über die eine junge Zielgruppe erreicht werden kann, wird immer schwieriger. Eine mindestens ebenso große Herausforderung ist eine zeitgemäße Ansprache: „Gefühle sind wichtiger als Argumente und mit Bildern zu verführen ist wichtiger als mit Worten zu überzeugen“, erklärte Matthias Rohrer vom Institut für Jugendkulturforschung bei einer Veranstaltung der Plattform „Digital Business Trends“ (DBT) gestern, Donnerstagabend, in Graz. „Ein gutes Produkt alleine reicht nicht mehr und Markenimage auf Faktenbasis funktioniert nicht mehr. Um von Jugendlichen wahr- und angenommen zu werden, müssen Inhalte ansprechend verpackt sein und den Rezipienten auf einer emotionalen Ebene ansprechen“, so Rohrer. Denn für die neue Generation stehe der Lustgewinn im Mittelpunkt, das Hier und Jetzt dominiere und es herrsche eine Kultur der Selbstdarstellung – „man ist Regisseur und Darsteller seines Lebens“. Es gehe um Gefühle und Geschichten, nicht um Logik. Für Mobilfunker sei es wichtiger, cool zu sein, als auf gut ausgebaute und stabile Netze zu verweisen. Werbe-, Marketing- und Kommunikationsprofis müssten jedenfalls weiterhin am Puls der Zeit bleiben, um die bunte und vielfältige Kommunikationswelt junger Menschen zu verstehen und darauf reagieren zu können. „Sie sind heute beispielsweise kaum mehr via Facebook erreichbar, vor wenigen Jahren noch DER Medienkanal für Jugendkommunikation. Heute ist hingegen Instagram der „place to be“, aber auch das wird nicht ewig so bleiben“, ist Rohrer überzeugt. „Es ist an der Zeit, altbekannte Kommunikationsmuster neu zu denken und das ist wunderbar“, befand auch Niklas Wiesauer von der Mediaagentur Mindshare. Er plädiert dafür, nach dem Storytelling einen Schritt weiter zu gehen – in Richtung Storydoing – also Co-Creation. „Wir müssen den User so oft wie möglich einbeziehen. Das wird von den Jugendlichen erwartet und erzeugt ein hohes Involvement“, so der Experte. Statt klassische Autotests durchzuführen, könne man sie etwa mitreden lassen, wie das ablaufen soll – etwa durch einen Profi, der eine Runde auf einer Rennstrecke nur unter Nutzung der Rückfahrkamera absolviert. Zwtl.: Gute Erfahrungen mit persönlichen Geschichten „Das Erzählen von Geschichten wird wichtiger, überhaupt von persönlichen Geschichten“, bestätigte Martina Marx, Redaktionsleiterin von Futter, das junge Magazin der Kleinen Zeitung. So testen Redakteure eine Diät und begleiten das auf Instagram und Co. Auch das Miteinbeziehen der Zielgruppe funktioniere gut: „Wir haben in Videos nach spannenden Themen gefragt und die Jugendlichen dann darüber abstimmen lassen, worüber wir berichten sollen“, nannte Marx ein Beispiel aus der Praxis. Man müsse auf Augenhöhe mit der Community kommunizieren und auf sie zugehen, ihr nicht einfach etwas vorsetzen. „Wichtig ist, ehrlich und authentisch zu sein“, sagte die Expertin. Um die Marke attraktiv für Jugendliche zu machen, sollte man mehr mit ihnen, statt über sie reden, erklärte Timo Zöller von der A1 Telekom Austria AG. Und das funktioniere über viele Kanäle, je nach Bedürfnis: „Das neue Handy wird nach wie vor im Shop begutachtet, der Datenverbrauch online abgerufen. Da wird die gesamte Breite, die wir anbieten, genutzt“, so Zöller, der auch auf die gesellschaftliche Verantwortung im Rahmen der aktuellen Entwicklungen verwies. Die nehme man wahr, beispielsweise durch Initiativen wie Internet für alle und die Unterstützung von Saferinternet.at. Angeboten würden beispielsweise Coding-Workshops für Kinder und Elternabende in Schulen, bei denen der Umgang mit sozialen Medien vermittelt wird. Zwtl.: Über Digital Business Trends: Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von [APA – Austria Presse Agentur] (http://www.apa.at/) und [styria digital one] (http://sdo.at/) [(sd one) ] (http://www.sdo.at/)organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr trifft sich die digitale Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. Zwtl.: Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: A1 Telekom Austria AG [www.a1.net] (http://www.a1.net/) Fehr Advice & Partners [www.fehradvice.com] (http://www.fehradvice.com/) Wissenschaftlicher Partner: Technische Universität (TU) Wien [www.tuwien.ac.at] (http://www.tuwien.ac.at/) Classic Partner: BAWAG PSK [www.bawagpsk.com] (https://www.bawagpsk.com/BAWAGPSK/PK) BDO Austria [www.bdo.at] (http://www.bdo.at/) Bisnode [www.bisnode.at] (http://www.bisnode.at/) Dimension Data Austria GmbH [www.dimensiondata.com] (http://www.dimensiondata.com/) DXC Technology [www.dxc.technology] (http://www.dxc.technology/) Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte [www.fwp.at] (http://www.fwp.at/) HORIZONT [www.horizont.at ] (http://www.horizont.at/)IBM Österreich [www.ibm.com/at/de] (http://www.ibm.com/at/de) LeasePlan [www.leaseplan.com] (http://www.leaseplan.com/) Microsoft Österreich [www.microsoft.com/de-at] (https://www.microsoft.com/de-at) Mindshare Austria [www.mindshareworld.com/austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) Österreichische Beamtenversicherung [www.oebv.com] (http://www.oebv.com/) Wien Energie [www.wienenergie.at] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: Facebook: [www.facebook.com/digitalbusinesstrends] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) Twitter: [www.twitter.com/dbt_at] (http://www.twitter.com/dbt_at) Download u Einbindungsdetails [VIDEO] (https://www.apa-ots-video.at/video/291246abc58f4e709246abc58f7e706e) Weitere Bilder in der [APA-Fotogalerie] (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/16169) ...

...

16.04.2019

Graz-DBT: Nice! Wie man die Next Generation erreicht

Wien (OTS) - Wer bei der Wahl zum „Jugendwort des Jahres“ alle Begriffe kennt, scheint am Puls der Zeit zu sein. Trotzdem ist zunehmend unklar, in welchen Kanälen und Medien sich die junge Zielgruppe künftig bewegt. Lineares TV ist out, Video-on-Demand boomt. Die Zeit des Lagerfeuers, um das sich alle versammeln, scheint vorbei zu sein. Influencer sind die neuen Stars. YouTuber und Vlogger fungieren als Übersetzer. Die Glaubwürdigkeit von Informationen ist vielfach unklar. Und Plattformen sind so schnell wieder out, wie man Facebook sagen kann. Wie erreicht man Jugendliche in ihrer „Bubble“ mit welchen Inhalten – egal ob als Leser oder Konsumenten? Wie wirken Medien und Werbung bei ihnen? Was ist Mythos, was Realität? Die Keynote beim DBT-Event am Donnerstag, den 25. April 2019, ab 18:30 Uhr im Styria Media Center in Graz, hält Matthias Rohrer (Institut für Jugendkulturforschung und Kulturvermittlung). Mit ihm diskutieren dazu im Anschluss Martina Marx (Futter, das junge Magazin der Kleinen Zeitung), Niklas Wiesauer (Mindshare) und Timo Zöller (A1). Einlass 18:00 Uhr, Beginn 18:30 Uhr Eine Video-Zusammenfassung des Abends wird anschließend unter [www.dbt.at] (http://www.dbt.at) abrufbar sein. Über Digital Business Trends: Die Veranstaltungsreihe Digital Business Trends (DBT) wird gemeinsam von APA - Austria Presse Agentur und styria digital one (sd one) organisiert und von Partnern (Unternehmen, Organisationen und Medien), die den digitalen Wandel aktiv mitgestalten wollen, getragen. Im Rahmen von insgesamt zehn Veranstaltungen pro Jahr trifft sich die Community zum Meinungsaustausch und Networking im real life und spricht über Markenentwicklungen, Technologien und Innovationen. Die Partnerunternehmen der Digital Business Trends sind: Premium Partner: A1 Telekom Austria AG [www.a1.net] (http://www.a1.net/) Fehr Advice & Partners [www.fehradvice.com] (http://www.fehradvice.com/) Wissenschaftlicher Partner: Technische Universität (TU) Wien [www.tuwien.ac.at] (http://www.tuwien.ac.at/) Classic Partner: BAWAG PSK [www.bawagpsk.com] (https://www.bawagpsk.com/BAWAGPSK/PK) BDO Austria [www.bdo.at] (http://www.bdo.at/) Bisnode [www.bisnode.at] (http://www.bisnode.at/) Dimension Data Austria GmbH [www.dimensiondata.com] (http://www.dimensiondata.com/) DXC Technology [www.dxc.technology] (http://www.dxc.technology/) Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte [www.fwp.at] (http://www.fwp.at/) HORIZONT [www.horizont.at ] (http://www.horizont.at/)IBM Österreich [www.ibm.com/at/de] (http://www.ibm.com/at/de) LeasePlan [www.leaseplan.com] (http://www.leaseplan.com/) Microsoft Österreich [www.microsoft.com/de-at] (https://www.microsoft.com/de-at) Mindshare Austria [www.mindshareworld.com/austria] (http://www.mindshareworld.com/austria/) Österreichische Beamtenversicherung [www.oebv.com] (http://www.oebv.com/) Wien Energie [www.wienenergie.at] (https://www.wienenergie.at/eportal3/) Digital Business Trends auf Social Media-Kanälen: Facebook: [www.facebook.com/digitalbusinesstrends] (http://www.facebook.com/digitalbusinesstrends) Twitter: [www.twitter.com/dbt_at] (http://www.twitter.com/dbt_at) NICE! Wie man die Next Generation erreicht Einlass: 18:00 Uhr Podiumsdiskussion: 18:30 bis 20:00 Uhr Datum: 25.4.2019, um 18:00 Uhr Ort: Styria Media Center Gadollaplatz 1, 8010 Graz ...